Das einfache Leben

Wieviel braucht es, um ein erfülltes Leben zu leben? Die Antwort des US-amerikanischen Schriftstellers Henry David Thoreau: sehr wenig. Mit seinem Klassiker «Walden» hat er den Schweizer Schriftsteller Hansjörg Schertenleib inspiriert. Andere Töne schlägt der weissrussische Autor Sasha Filipenko an.

Mann blickt in die Kamera
Bildlegende: Hansjörg Schertenleib hat ein Buch über die Stille geschrieben. (Bild: Keystone / Gaetan Bally)

Die letzten Wochen waren bei uns allen geprägt vom verordneten Rückzug ins Private. Mit «Palast der Stille» hat Hansjörg Schertenleib nun ein Buch vorgelegt, das von einem selbst gewählten Rückzug eines Mannes in die Einsamkeit erzählt, in eine Hütte in Maine an der Ostküste der USA. Dort beobachtet er die Natur, die Tiere des Waldes, den fallenden Schnee. Und erinnert sich an seine Kindheit und Jugend in Zürich, immer auf der Suche nach dem Moment, der ihn zum Schriftsteller machte. Nicola Steiner stellt die Meditation über die Stille und das Leben vor.

Der US-amerikanische Schriftsteller Henry David Thoreau lebte in den 1840er Jahren zwei Jahre lang im Wald. In einer selbstgebauten Hütte, an einem Teich, in Neuengland. In seinem Buch «Walden» erzählt er von dieser Erfahrung und äussert seine Gedanken zu einem sinnvollen, erfüllten Leben, das nichts mit Materialismus zu tun hat.
Für Britta Spichiger ist das Buch voller Lebensweisheit ein toller Begleiter. Und wie ein guter Freund. Weil es den Leser, die Leserin, dazu auffordert, sich mit grundsätzlichen Lebensfragen auseinanderzusetzen.

In seinem Roman «Rote Kreuze» arbeitet der weissrussische Autor Sasha Filipenko an der der Figur einer betagten Frau den Schrecken des Stalinismus auf. Geschickt schlägt er die Brücke zum heutigen Russland, das die unheilvolle Geschichte oft verdrängt.
Für Felix Münger ist der Roman «Rote Kreuze» ein eindrucksvolles Buch gegen das Vergessen.

Am Literaturstammtisch sitzen: Nicola Steiner, Felix Münger, Britta Spichiger.

Buchhinweise:
Hansjörg Schertenleib. Palast der Stille. Kampa Verlag, 2020.
Henry David Thoreau. Walden – oder Leben in den Wäldern. Manesse, 2020.
Sasha Filipenko. Rote Kreuze. Diogenes Verlag, 2020.

Autor/in: Britta Spichiger