Ein Romanstoff aus dem Altersheim

Mit ihrem beachtlichen Erstling «Sommervogel» sorgte die Buchhändlerin Lea Gottheil diesen Frühling für eine literarische Ueberraschung: Es ist die spannende Geschichte einer begabten Frau, die in den 40er-Jahren im Zürcher Oberland aufwächst und sich gegen viele Widerstände durchzusetzen vermag.

Gefunden hat Lea Gottheil ihren Stoff im Altersheim: im Rahmen einer Schreibwerkstatt des Zürcher Literaturhauses bekam sie die Aufgabe, das Leben einer Seniorin aufzeichnen. Die Begegnung  hat sie derart berührt, dass daraus dann ein ganzer Roman entstanden ist.

Im Gespräch mit Luzia Stettler erzählt Lea Gottheil, warum sie sich als junge Autorin für die Generation ihrer Grossmütter interessiert, und wie es ist, nun als Buchhändlerin sein eigenes Werk der Kundschaft anzubieten.

«Sommervogel» von Lea Gottheil

Arche Literatur Verlag AG
ISBN: 371602600X

 

Autor/in: Luzia Stettler, Moderation: Reto Scherrer