Ein Sohn entdeckt das Geheimnis des Vaters

Im Mittelpunkt des neuen Romans «Zur falschen Zeit» von Alain Claude Sulzer stehen ein Lehrer, der an den Konventionen seiner Zeit zerbricht; und ein Sohn, der Jahre später dieses Geheimnis des Vaters lüftet. Der Basler Autor ist Gast bei Luzia Stettler.

Immer wieder schafft es der 57-jährige Alain Claude Sulzer, in seinen Büchern heikle Themen aufs Tapet zu bringen und seine Leserinnen und Leser damit tief zu berühren.

In seinem preisgekrönten Roman «Ein perfekter Kellner» erzählte er zum Beispiel vom Elsässer Erneste, der in den 30er-Jahren im vornehmen Parkhotel Giessbach am Brienzersee arbeitet und sich hoffnungslos in einen Kollegen verliebt. Und auch sein neuestes Werk zeigt einen Mann, der nicht der Stimme seines Herzens folgen kann.

Luzia Stettler diskutiert mit Alain Claude Sulzer über die Hintergründe seiner melancholischen Geschichten und über seinen persönlichen Werdegang.