«Königskinder» - der neue Roman von Alex Capus

Alex Capus ist ein Meister der Recherche. Jahrelang geht er seinen meist historischen Figuren nach, bis sie ihm ihre Geschichten preisgeben. Wie er das macht, erzählt er anhand seines neuen Romans «Königskinder» in der Sendung von Michael Luisier.

Alex Capus, Meister der Recherche
Bildlegende: Alex Capus, Meister der Recherche Bild: Ayse Yavas

«Königskinder» ist ein Liebesroman. Ein armer Hirte verliebt sich in die Tochter eines reichen Bauern. Sie sind füreinander bestimmt, kommen aber nicht zusammen. Väterliche Willkür steht ihnen im Weg. Und so braucht es schon ein paar Jahre Dienst in der französischen Armee, einen Aufenthalt in Versailles und den Ausbruch der französischen Revolution, bis die beiden zusammenkommen. Aber «Königskinder» erzählt nicht nur die wahre Geschichte von Jakob und Marie. Der Roman handelt auch von einem Epochenumbruch und führt die Leserschaft aus Zeiten feudaler Willkürherrschaft hinein in eine Epoche, in der Bürgerrechte erstmals eine Rolle spielen.

Buchhinweis: Alex Capus. Königskinder. Hanser, 2018.

Autor/in: Michael Luisier