Mutter sein dagegen sehr

Was ist eine gute Mutter? Ist sie als Hausfrau zuhause bei den Kindern - oder geht sie weiterhin einer Berufstätigkeit nach? Diese Frage spaltet die Gesellschaft. Luzia Stettler und Anita Richner stellen neue Bücher zum Thema vor.

Bildlegende: istock

Sicher ist: Das Erziehen von Kindern ist anstrengend, und wer zusätzlich noch ausser Haus arbeitet, muss über viel Energie und Organisationstalent verfügen, um alles unter einen Hut zu bringen.

Die britische Autorin Helen Simpson beschreibt in ihren Kurzgeschichten, wie gnadenlos der Alltag von jungen Müttern aussehen kann.

Auch die französische Philosophin Elisabeth Badinter befasst sich in ihrem neuen Buch «Der Konflikt» mit den Zumutungen, denen Mütter heute ausgesetzt sind. Aus diesem Grund verzichten heute immer mehr Frauen auf Kinder, argumentiert sie.

Autor/in: Luzia Stettler und Anita Richner