«Sandberg» und die polnische Literatur

Der Roman «Sandberg» von Joanna Bator ist vom Thema her typisch für die polnische Literatur von heute. Er erzählt die Geschichte von Dominika Chmura und die Geschichten ihrer Eltern und Grosseltern.

Joanna Bator, eine der stärksten neuen Stimmen der polnischen Literatur, lebt in Japan und Polen.
Bildlegende: Joanna Bator, eine der stärksten neuen Stimmen der polnischen Literatur, lebt in Japan und Polen. Goesseln

Der Roman ist Aufarbeitung der Geschichte, Schelmenroman und Kritik am falschen Schein des real existierenden Sozialismus in einem. Die Grosseltern Chmura kommen nach dem Krieg nach Walbrzych, nachdem von dort die Deutschen vertrieben worden sind.

Walbrzych war eine schlesische Bergwerkstadt und hiess früher Waldenburg. Die Eltern von Dominika ziehen als Privilegierte in einen neuen Plattenbau auf dem Sandberg. Doch sie scheitern im Leben, weil sie von der Vergangenheit gezeichnet sind und sich in der kommunistischen Vetternwirtschaft nicht zurechtfinden.

Dominika Chmura entscheidet sich dafür, ihre polnische Haut abzustreifen. Sie wandert in die Bundesrepublik Deutschland aus.

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Christian Schmid