Sommerbuch: «Die Erben von Somerset»

Eintauchen in die Atmosphäre des amerikanischen Südens - endlose Baumwollfelder, riesige Herrenhäuser, angesehene Dynastien. «Die Erben von Somerset» ist eine fesselnde Familiensaga.

«Die Erben von Somerset»: Von diesem Roman konnte sich DRS1-Literaturredaktorin Britta Spichiger nicht mehr losreissen.
Bildlegende: «Die Erben von Somerset»: Von diesem Roman konnte sich DRS1-Literaturredaktorin Britta Spichiger nicht mehr losreissen. SRF

Im Mittelpunkt steht Mary Toliver, die sich entscheiden muss zwischen dem Land ihrer Vorfahren und ihrer grossen Liebe. Dabei ist sie konfrontiert mit persönlichen Schicksalsschlägen, aber auch mit den grossen historischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts. Ein Stück amerikanischer Süden, noch nicht vom Winde verweht.

DRS1-Hörerinnen und -Hörer erzählen, welche Lektüre für den Sommer sie sich wünschen - die DRS1-Literaturredaktion empfiehlt das entsprechende Buch.

Die Erben von Somerset von Leila Meacham (Page & Turner)