Sommerbuch: «Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry»

Der Roman erzählt, wie Harold eigentlich nur einen Brief einwerfen wollte, dann aber die Reise seines Lebens erlebt. In Anzug und Segelschuhen. Die DRS1-Literaturredaktorin Britta Spichiger empfiehlt dieses Buch als ideale Sommerlektüre.

Britta Spichiger über Rachel Joyces Erstling: «Die Geschichte über Harold ist ein unterhaltsamer, wunderbar poetischer Roman.»
Bildlegende: Britta Spichiger über Rachel Joyces Erstling: «Die Geschichte über Harold ist ein unterhaltsamer, wunderbar poetischer Roman.» SRF

Es ist ein Buch der leisen Töne, ein Buch für die Sinne. Man wandert mit Harold durch ganz England und wird Zeuge, wie ein unscheinbarer Mann über sich hinauswächst.
Berührend, humorvoll.

DRS1-Hörerinnen und -Hörer erzählen, welche Lektüre für den Sommer sie sich wünschen - die DRS1-Literaturredaktion empfiehlt das entsprechende Buch.

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry von Rachel Joyce (Krüger Verlag)