Typisch Familie

Familie kann Geborgenheit bieten oder Gefängnis darstellen. Sie spiegelt im Kleinen, was die Welt im Grossen in Gang hält: Liebe, Hass, Rivalität und Macht. Deshalb ist sie auch ein beliebtes Thema in der Literatur.

Luzia Stettler bringt den vielgerühmten Roman «Die Aengstlichen» von Peter Henning in die Sendung. Hinter der Fassade der deutschen Musterfamilie Jansen tun sich Abgründe auf: Und das Buch liest sich streckenweise wie eine schwarze Komödie.

Britta Spichiger hat sich für die anglo-irische Familiensaga «Das Haus in den Wolken» von Judith Lennox entschieden: Was auf den ersten Blick nach trivialer Liebesgeschichte aussieht, entpuppt sich als fesselndes Familienporträt; gleichzeitig lässt die Autorin den Zeitgeist des 20. Jahrhunderts aufleben.

Susanne Sturzenegger stellt «Die Frauen der Pasqualinis» von Barbara Piazza vor: es ist eine deutsch-italienische Geschichte von vier Frauen aus drei Generationen, die vor dem Hintergrund des 1. und 2. Weltkrieges um ihr Lebensglück kämpfen.

 

Autor/in: Luzia Stettler, Britta Spichiger, Susanne Sturzenegger