Wolf Haas und «Verteidigung der Missionarsstellung»

Beiträge

  • Wolf Haas und «Verteidigung der Missionarsstellung»

    Wolf Haas, der Brennerkrimierfinder und österreichische Kultautor, hat mit «Verteidigung der Missionarsstellung» einen weiteren Grosserfolg gelandet.

    Ein Mann verliebt sich in eine Frau. An sich nichts Ungewöhnliches. Wenn aber ein Mann feststellt, dass immer dann, wenn er sich verliebt, eine weltweite Seuche ausbricht, dann kann er schon mal ins Grübeln kommen. Zumal er sich dann nämlich die Frage stellen muss, ob Rinderwahn, Vogelgrippe und Konsorten ausbrechen, WENN er sich verliebt, oder WEIL er sich verliebt.

    «Verteidigung der Missionarsstellung» von Wolf Haas. Hoffmann und Campe

    Michael Luisier

  • Ein neuer Stern am Krimihimmel

    Müller Benedikt von der Stadtpolizei Zürich. Ein neuer Stern am Krimihimmel. In seinem ersten Fall ermittelt er im Zürcher Musikermilieu.

    Raphael Zehnder hat mit seinem Müller einen neuen, vielversprechenden Krimihelden geschaffen. Ausserdem besticht Zehnders Art des Erzählens. BuchZeichen stellt Krimi, Autor und Ermittler vor und wagt eine Prognose: Von Müller wird man noch einiges hören!

    «Müller und die Tote in der Limmat» von Raphael Zehnder. Emons Verlag

    Michael Luisier