Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

Dokumentarfilmsommer 2017

Video «Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Eine Studie prophezeit ein Ende unseres Ökosystems gegen Ende dieses Jahrhunderts. Die Filmemacher wollen sich nicht mit der dunklen Prognose abfinden und haben Alternativen, Lösungsmöglichkeiten und Horizonte für die Zukunft gesucht und gefunden. Aus einem Traum kann die Realität von morgen werden.

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Eine Studie in der Wissenschaftszeitschrift «Nature» sagt einen wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Ökosysteme innerhalb der nächste 80 Jahre voraus. Dieses Horrorszenario hat die französische Schauspielerin Mélanie Laurent und den Aktivist Cyril Dion alarmiert. Die Aussicht, dass ihre Kinder in einer Welt aufwachsen müssen, in der Wasser und Nahrung knapp werden und unsere Umwelt kollabiert, treibt sie auf die Suche nach Lösungen.
Sie treffen beeindruckende Menschen, erleben andere wirtschaftliche und soziale Systeme. Experten erklären, dass es eigentlich ganz einfach ist, die Welt für uns, unsere Kinder und nachfolgende Generationen zu retten. Wenn - ja, wenn wir ihre Lösungen verstehen und uns zusammentun. Es gibt nicht die Antwort. Ein globales Problem braucht das Zusammenspiel globaler Lösungen und vor allem - eine verständliche Vision davon für alle von uns.
Die Social-Media-Revolution hat es vorgemacht. Am Anfang steht eine Idee, die durch die Mobilisierung unserer Gesellschaft zur Realität werden kann. Und genau dies haben Cyril und Mélanie vor. Sie machen sich auf zu Projekten und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Diese Projekte sind bereits Realität und warten nur darauf, andere Menschen zu mobilisieren. Die Filmemacher finden Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit und die Gewissheit, dass eine andere Zukunft möglich ist. Denn sobald Menschen aktiv werden, kann aus einem Traum die Realität von morgen werden.
Der inspirierende Dokumentarfilm von Mélanie Laurent und Cyril Dion trifft den Nerv der Zeit und wurde 2016 mit dem renommierten César für den Besten Dokumentarfilm ausgezeichnet.