Unter Wasser atmen - Das zweite Leben des Dr. Nils Jent

Video «Unter Wasser atmen - Das zweite Leben des Dr. Nils Jent» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Nach einem fatalen Motorradunfall erwacht der 19 jährige Nils Jent aus dem Koma. Vollständig gelähmt, der Sprache beraubt und erblindet. Seine Intelligenz ist das einzig unversehrte was ihm geblieben ist. Dank unbändiger Willenskraft kämpft sich Nils ins Leben zurück.

Als junger Mann verliert Nils Jent bei einem schweren Motorradunfall beinahe sein Leben. Ein medizinisches Wunder, dass er überhaupt überlebt. Als er aufwacht, ist er vollständig gelähmt, blind und sprechunfähig. Seine Intelligenz ist das einzige was unversehrt geblieben ist. Nur mit Hilfe seiner Augenlider kann er Kontakt zur Umwelt aufnehmen. Unermüdlich kämpft sich Nils gegen innere und äussere Widerstände ins Leben zurück.

Dank seines Willens und der bedingungslosen Unterstützung und Liebe seiner Eltern rücken Nils' Ziele langsam näher. Er holt die Matura nach, studiert, erlangt den Doktortitel. Doktor Nils Jent lehrt heute im Bereich Diversity Management an der Universität St. Gallen.

Ein grosses Anliegen ist dem frischgebackenen Professor und Direktor der angewandten Forschung am HSG-Center für Behinderung und Integration, wie unsere Mitglieder mit einer Behinderung zum Nutzen aller in die Arbeitsprozesse und in die Gesellschaft einbezogen werden können.

Stefan Mugglis und Andri Hinnens bewegender, sehr intimer Film ist ein packendes Porträt eines Menschen, der allen Schicksalsschlägen zum Trotz seine Ziele nie aus den Augen verliert. «Wo wäre ich heute, wenn ich damals stehen geblieben wäre - im sinnlosen Nachsinnen und der Frage nach dem Warum? Eine Frage, auf die es nie eine Antwort geben wird.» Das sagt Nils Jent.