Zurück nach Beirut

Video «Zurück nach Beirut» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Seit Generationen lebt die Familie von Avi Mograbi zwischen den drei Ländern Libanon, Palästina und Israel und hat deren Zerrissenheit seit der Staatsgründung Israels selber hautnah miterlebt. Wie weiter, wenn man auf beiden Seiten der Mauer verwurzelt ist?

Im Zentrum des Filmes stehen Gespräche zwischen dem israelischen Filmemacher Avi Morgrabi und seinem palästinensischen Freund und ehemaligen Arabischlehrer. Ihre Gespräche pendeln zwischen Vergangenheit und Gegenwart und bringen viele Gemeinsamkeiten zwischen den Völkern ans Licht. Durch Grenzzäune künstlich getrennt, keimt im Dialog zwischen den Männern vorsichtig die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Wie weiter, wenn man auf beiden Seiten der Mauer verwurzelt ist? Avi Mograbi erforscht die arabische Seite seiner Familie. Er sucht nach einem neuen Lebensansatz im Mittleren Osten. Ein verbotener Traum, aber auch eine Diskussion, die sich um Interpretationen und nicht um Fakten dreht.