Einmal anders: Orchestersuiten im Taschenformat

Eigentlich sind es Musterbeispiele für orchestrale Üppigkeit: Nikolai Rimsky-Korsakovs «Scheherazade» und Gustav Holst «The Planets». Schweizer Interpretinnen und Interpreten präsentieren die beiden Orchestersuiten in Bearbeitungen fürs Kammermusik-Zimmer. Geht da nicht etwas verloren?

Nikolai Rimsky-Korsakov: «Scheherazade». Sinfonische Suite op. 35
Bearbeitung für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier
Zurich Ensemble

Gustav Holst: 5 Sätze aus «The Planets». Suite op. 32
Bearbeitung für Klavier zu 4 Händen
ZOFO Duet

Redaktion: David Schwarb