Expeditionen zwischen Spätromantik und Moderne

Wann begann eigentlich die musikalische Moderne? War sie je tonangebend? Und wo war sie es nicht? Die CH-Musik nimmt diesmal von Genf aus die Moderne ins Visier – um haarscharf an ihr vorbei zu schrammen. Im Fokus: Eine neue CD mit Klaviermusik des Genfer Komponisten Émile Jaques-Dalcroze.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Émile Jaques-Dalcroze: «Schmetterlinge» aus den Skizzen op. 10
Émile Jaques-Dalcroze: 3 Klavierstücke op. 44
Adalberto Maria Riva, Klavier

René Gerber: Streichquartett Nr. 4
Quatuor Terpsycordes

Francis Poulenc: Les biches. Ballettsuite
Orchestre de la Suisse Romande
Leitung: Kazuki Yamada

Redaktion: David Schwarb