Graupner-Renaissance in Basel

Das Basler Barockensemble Capricornus Consort und die Vorarlberger Sopranistin Miriam Feuersinger haben sich in den letzten Jahren zu Spezialisten für die Musik von Christoph Graupner entwickelt. Deren neue CD ist bereits die dritte mit Kantaten des Bach-Zeitgenossen.

Dass sich die Beschäftigung lohnt mit den immer noch zum grössten Teil unbekannten Werken von Graupner, das wird hier eindrücklich vorgeführt.

Christoph Graupner
Ouvertüre F-Dur GWV 445
Le Desire (Largo)
Capricornus Consort Basel
Ltg: Péter Barczi

Christoph Graupner
Weg, verdammtes Sündenleben. Kantate zum 6. Sonntag nach Trinitatis GWV 1147/20
4. Ich will, o Jesu, mit dir gehen. Arie
Miriam Feuersinger, Sopran
Capricornus Consort Basel
Ltg: Péter Barczi

Christoph Graupner
Demüthiget euch nun. Kantate zum 3. Sonntag nach Trinitatis GWV 1144/12
Miriam Feuersinger, Sopran
Franz Vitzthum, Kontratenor
Capricornus Consort Basel
Ltg: Péter Barczi

Joseph Haydn
Cembalokonzert F-Dur Hob XVIII/3
Bearbeitung für Akkordeon
Viviane Chassot, Akkordeon
Kammerorchester Basel

Ludwig van Beethoven
Coriolan-Ouvertüre c-Moll op. 62
Kammerorchester Basel
Ltg: Giovanni Antonini

Robert Schumann
Fantasie C-Dur op. 17
Andreas Haefliger, Klavier

Jean-Jacques Dünki
- Kammerstück III für Klavier. Auf den Namen Robert Schumann
- Kinderstücke für Fortepiano
- Zwei Studien für Clavichord
Jean-Jacques Dünki, Klavier/Fortepiano/Clavichord

Jürg Frey
Extended circular music No. 7
Konus Quartett

Redaktion: Valerio Benz