Russischer Winter in der Schweiz

Nicht nur quer durch Russland, sondern auch quer durch die Epochen reisen Schweizer Orchester und Dirigenten in dieser CH-Musik.

In seinen «Variationen auf ein Rokoko-Thema» für Cello und Orchester experimentiert P.I. Tschaikowski mit Rokoko-Melodien, so wie Strawinski mit seiner «Suite Italienne» mit der Barockmusik - das Musikkollegium Winterthur vereint die beiden auf ihrer neuen CD.

In die Fusstapfen von Tschaikowski tritt Paul Juon, geboren 1872 in Moskau, aktiv in Deutschland und in der Schweiz. Seine Inspiration: russische Volksmusik. Der Schweizer Dirigent Christoph Escher, das Orchestra della Svizzera Italiana und das Moscow Symphony Orchestra nehmen sich seiner oft unterschätzten Orchesterwerke an.

Peter Iljitsch Tschaikowski: Rokoko-Variationen op.33
Pieter Wispelwey, Cello; Musikkollegium Winterthur; Leitung: Jonathan Morton

Igor Strawinski: Suite Italienne, arr. B. Wallfsch
Pieter Wispelwey, Cello; Musikkollegium Winterthur; Leitung: Jonathan Morton

Paul Juon: Sinfonie fis-Moll op.10
Orchestra della Svizzera Italiana, Moscow Symphony Orchestra; Leitung: Christoph Escher

Paul Juon: Suite in fünf Sätzen, III: Nachtstück
Orchestra della Svizzera Italiana, Moscow Symphony Orchestra; Leitung: Christoph Escher

Redaktion: Theresa Beyer