Schostakowitsch zu dritt

Ein hochkarätiges Trio stürzt sich auf einer neuen CD in die beiden Klaviertrios von Dimitri Schostakowitsch: Der schweizerisch-amerikanische Pianist Gilles Vonsattel, der in Zürich lehrende russische Geiger Ilya Gringolts, sowie der Solocellist der Camerata Bern, Daniel Haefliger.

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Schostakowitschs zweites Klaviertrio ist eine fatale Musik, entstanden in einer fatalen Zeit, Ende des Zweiten Weltkrieges. Schmerzhaft und elektrisierend zugleich.

Claude Debussy
Images für Klavier. 2. Serie
3. Poissons d'or
Gilles Vonsattel, Klavier

Dmitri Schostakowitsch
Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 67
Ilya Gringolts, Violine
Daniel Haefliger, Violoncello
Gilles Vonsattel, Klavier

Albert Roussel
Bacchus et Ariane. Suite Nr. 1 für Orchester aus dem gleichnamigen Ballett
Orchestre de la Suisse Romande
Ltg: Kazuki Yamada

Sergey Prokofiev
Flötensonate D-Dur op. 94
1. Moderato
Bearbeitung für Klarinette und Klavier G-Dur
Fabio Di Càsola, Klarinette
Alena Cherny, Klavier

Claudio Monteverdi
Messe zu 6 Stimmen. In illo tempore
Ensemble Corund
Ltg: Stephen Smith

André Chéron
Sonate für Flöte und Basso continuo G-Dur
Ensemble Matís

Redaktion: Valerio Benz