Unbekannter italienischer Frühbarock in neuer Basler Einspielung

Stefano Bernardi ist ein Name, der auch Fans Alter Musik eher unbekannt sein dürfte. Sein Weg führte ihn von seiner Geburtsstadt Verona an den Salzburger Dom, wo er Hofkapellmeister wurde. Die Basler Ensembles Voces Suaves und Concerto Scirocco haben Bernardis Musik nun erstmals auf CD eingespielt.

Symbol auf Rosa
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Stefano Bernardi: Sinfonia seconda concertata aus «Concerti academici» op. 8
Concerto Scirocco

Stefano Bernardi: Litanei zu 4 Stimmen
Voces Suaves
Concerto Scirocco

Stefano Bernardi: Sinfonia terza concertata aus «Concerti academici» op. 8
Concerto Scirocco

Stefano Bernardi: De profundis clamavi a te, Domine. Psalm
Voces Suaves
Concerto Scirocco

CD: Bernardi: Lux Æterna. Ein Salzburger Requiem
Label: Outhere Music (2019)

- -

Louis Detry: Sonata c-Moll
Céline Pasche, Blockflöte
I Pizzicanti

Nicola Porpora: Semiramide riconosciuta. Oper
Vorrei spiegar l'affanno
Einspielung mit Blockflöte und Orchester
Céline Pasche, Blockflöte
I Pizzicanti

CD: Alma Intrepida
Label:Ars Produktion Schumacher (2019)

- -

Joseph Haydn: Cembalokonzert F-Dur Hob XVIII/3
1. Allegro
Bearbeitung für Akkordeon
Viviane Chassot, Akkordeon
Kammerorchester Basel

CD: Haydn, Keyboard Concertos
Label: Sony Classical (2017)

Redaktion: Valerio Benz