Very Britis-CH

Britische Musik in Konzerten bei uns? Das gibts nach wie vor selten. Aber die Grenzen sind offen. Musikerinnen und Musiker von hier und von dort bringen und holen britische Musik in die Schweiz – heute in der CH-Musik zuerst Daniel Hope und das Zürcher Kammerorchester in einer neuen Elgar-Aufnahme.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Edward Elgar: Chanson de matin op. 15/2
Edward Elgar: Introduktion und Allegro op. 47
Zürcher Kammerorchester
Leitung: Daniel Hope

CD: Daniel Hope: Belle Epoque
Label: Deutsche Grammophon (2020)

- -

Donald Tovey: Klarinettensonate B-Dur op. 16
Stephan Siegenthaler, Klarinette
Konstantin Lifschitz, Klavier

CD: Rare repertoire for clarinet and piano
Label: Sterling (2012)

- -

Frederick Delius: On hearing the first cuckoo in spring
Orchestra della Svizzera Italiana
Leitung: Howard Griffiths

CD: Tea for Two
Label: Berlin Classics (2013)

- -

Paul Patterson: Spiders op. 48
Joel von Lerber, Harfe

CD: Joel von Lerber: Harp
Label: Costarecords Classics (2019)

- -

Benjamin Britten: Violinkonzert d-Moll op. 15
Sebastian Bohren, Violine
Royal Liverpool Philharmonic Orchestra
Leitung: Andrew Litton

CD: Sebastian Bohren: Mendelssohn, Britten. Violin Concertos
Label: RCA Red Seal (2018)

- -

John Dowland: Lachrimae antiquae und Lachrimae verae
Viviane Chassot, Akkordeon
Martin Mallaun, Zither

CD: Objets trouvés. Works for accordion and zither by Ligeti, Dowland, Couperin, Cage and Piazzolla
Label: Genuin (2016)

Redaktion: David Schwarb