Zu Unrecht vergessen?

Wer entscheidet eigentlich, ob ein vergessener Komponist «zu Unrecht» vergessen ging? Richter gibt es keine – Anwälte schon. Einer der unermüdlichsten ist Dirigent Howard Griffiths. Zusammen mit dem Orchestra della Svizzera Italiana präsentiert er seinen neusten Mandanten: François Adrien Boieldieu.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

François Adrien Boieldieu: Ouvertüre zur Oper «Le Calife de Bagdad»
François Adrien Boieldieu: Klavierkonzert F-Dur
Natasa Veljkovic, Klavier
Orchestra della Svizzera Italiana
Leitung: Howard Griffiths

Heinrich Baermann
Klarinettenquintett Nr. 3 Es-Dur op. 23
Rita Karin Meier, Klarinette
Belenus Quartett

Redaktion: David Schwarb