Zürich im Namen

Sie tragen die Stadt im Namen - genau wie die beiden grossen Fussballvereine. Aber wenn sie aufeinandertreffen, spricht niemand von einem Derby. Eher von einem Festival Drei Orchester aus Zürich begegnen sich heute in der CH-Musik – und schlagen einen musikalischen Bogen über die Jahrhunderte.

Symbol auf Orange
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Johann David Heinichen: Concerto G-Dur Seibel 215
Zürcher Barockorchester
Leitung: Renate Steinmann

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert G-Dur KV 216
Daniel Hope, Violine
Zürcher Kammerorchester
Leitung: Daniel Hope

Maurice Ravel: Le tombeau de Couperin
Tonhalle-Orchester Zürich
Leitung: Lionel Bringuier

Redaktion: David Schwarb