Zürich klingt...

Zum 100. Geburtstag der Zentralbibliothek Zürich (ZB) hat die Schweizer Pianistin und Musikwissenschafterin Andrea Wiesli aus den Notenbeständen der ZB einen Querschnitt durch das Zürcher Musikschaffen des 19. und 20. Jahrhunderts zusammengestellt.

Die Doppel-CD mit Liedern und Kammermusik von Komponisten wie Hermann Nägeli, Volkmar Andreae, Johann Carl Eschmann, Emil Frey oder Othmar Schoeck zeugt von der musikalischen Vielfalt in der Limmatstadt.

Hans Jelmoli
Trio für Klavier, Violine und Violoncello C-Dur
3. Finale «Cake-Walk - Danza Americana»
Trio Fontane

Volkmar Andreae
3 Intermezzi für Klavier
Andrea Wiesli, Klavier

Johann Carl Eschmann
Fantasiestücke für Violoncello und Klavier
Jonas Kreienbühl, Violoncello
Andrea Wiesli, Klavier

Felix Weingartner
Frühling. Sinfonische Dichtung
Sinfonieorchester Basel
Ltg: Marko Letonja

Max Reger
Vier Tondichtungen nach Arnold Böcklin op. 128
Orchestre Musique des Lumières
Ltg: Facundo Agudin

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Kammermusik-Fassung
See Siang Wong, Klavier
Gémeaux Quartett

Redaktion: Valerio Benz