Heute begrüssen wir Pirmin Zurbriggen und Francine Jordi im Iglu

Pirmin Zurbriggen und Francine Jordi: der Skikönig und die Schlagerkönigin der Nation

Grosser Schreck vor den Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 1985 in Bormio. Pirmin Zurbriggen, die grösste Medaillenhoffnung der Schweiz, verletzt sich knapp drei Wochen vor der WM am Knie. Die Schweizer Skifans stehen unter Schock: Die WM-Teilnahme des Wallisers scheint unmöglich. Die Ärzte entscheiden sich, den Meniskusschaden mittels Arthroskopie zu operieren – eine damals weitgehend unbekannte Operationsmethode. Das Wunder geschieht: Pünktlich zur WM steht Pirmin Zurbriggen wieder auf den Ski und holt in Bormio zweimal Gold und einmal Silber. Seither gehört das „Knie der Nation“ zum Schweizer Sportvokabular.

Wenn Pirmin Zurbriggen der Skikönig der Schweiz ist, dann ist sie die unumstrittene Schlagerkönigin: Francine Jordi. Sie feiert Erfolge als Sängerin, Komponistin und Moderatorin von Musikshows. Heute treffen sich die beiden königlichen Gäste im Iglu von «Champiuns».