Die Schönen der Nacht

Les Belles de Nuit – zu Deutsch: Die Schönen der Nacht – ist ein Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Geschlechterstereotypen und die Unterrepräsentation von Frauen in der elektronischen Musik aufzuheben. Und zwar auf eine sehr glamouröse Art und Weise.

Les Belles de Nuit
Bildlegende: Les Belles de Nuit ZVG

Sie veranstalten Partys, geben Workshops in den Disziplinen Vibratorlöten und Musikproduktionssoftware und Verkaufen aphrodisierende Liebesshots an einschlägigen Raves: Die Frauen von Les Belles de Nuit – kurz: LBDN – aus Zürich. Aushängeschild und Vordenkerin ist Nathalie Brunner aka Playlove, die wohl allen, die sich in der Schweiz mit elektronischer Musik beschäftigen, ein Begriff sein sollte. Seit 20 Jahren legt sie auf und ist sie mit ihren eklektischen und stets tanzbaren Sets aus der einheimischen Szene nicht mehr wegzudenken.

Bei CH Beats spielt sie eines eben dieser Sets, gibt Einblick in Sinn, Zweck und Line Up des fünften «Gender bending Music Festivals am 27. Und 28. Oktober in Zürich und erzählt, warum wir in Zukunft über die Beschränkungen, die uns die Unterteilung von Menschen in Mann und Frau lachen werden.

Gespielte Musik

Autor/in: Rosanna Grüter, Moderation: Rosanna Grüter, Redaktion: Rosanna Grüter