Am Limit

Staffel 3, Folge 19

Video «Am Limit» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Ein Selbstmordattentäter, der behauptet, mit einem tödlichen Virus infiziert zu sein, sprengt sich im Warteraum des Chicago Med in die Luft. Dabei wird Severide verletzt. Die übrigen Mitglieder von Firehouse 51 tun alles, um der Panik Herr zu werden, die ausbricht, als eine Quarantäne verhängt wird.

In einem Fabrikgebäude hat sich ein schrecklicher Chemieunfall ereignet. Einige Mitglieder von Firehouse 51 bringen die Verletzten ins Chicago Memorial. Dort taucht just in dem Moment ein wild schreiender Mann auf, der eine Handgranate bei sich trägt. Er behauptet, er sei mit etwas Gefährlicherem als Ebola infiziert und werde alle anstecken. Dann zündet er die Granate.

Bei der Explosion wird Severide schwer verletzt. Während der Notoperation erinnert er sich an seine Zeit mit Shay. Alle, die sich während des Anschlags im Spital befanden, werden derweil unter Quarantäne gesetzt. Doktor Charles, Chef der Psychiatrie und Chief Boden versuchen, eine Panik zu verhindern.

Im Spital hilft auch Doktor Will Halstead, der Bruder von Detective Halstead, den Opfern des Attentats, während sein Bruder sich aufseiten der Polizei um die Katastrophe kümmert. Als im Gebäude ein Feuer auszubrechen droht, muss Boden schweren Herzens auch den Rest seines Teams in das möglicherweise verseuchte Gebäude schicken.