Die Nacht der langen Messer - wer wird Bundesrat?

  • Dienstag, 4. Dezember 2018, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 4. Dezember 2018, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 5. Dezember 2018, 3:10 Uhr, SRF 1

Hochspannung vor den Bundesratswahlen. Am Mittwoch wählt die vereinigte Bundesversammlung zwei neue Mitglieder in die Landesregierung. Parteien, Kandidaten und Strategen kämpfen bis zum Schluss um jede Stimme.

In der Nacht vor der Wahl werden letzte Allianzen geschmiedet und konspirative Absprachen getroffen.

Die Schweiz blickt nach Bern. Wen wählen die National- und Ständeräte am Mittwoch als Nachfolgerin oder Nachfolger für die abtretenden Doris Leuthard (CVP) und Johann Schneider-Ammann (FDP) in den Bundesrat? Schaffen es zwei der vier offiziellen Kandidaten? Oder gibt es eine Überraschung? Die Fraktion der CVP schickt die Walliser Nationalrätin Viola Amherd und die Urner Regierungsrätin Heidi Z’graggen ins Rennen. Auf dem Ticket der Freisinnigen stehen Ständerätin Karin Keller-Sutter (SG) und Ständerat Hans Wicki (NW).

Wie haben die Kandidatinnen und der Kandidat ihre Beziehungen spielen lassen? Wer zieht im Hintergrund die Strippen? Was passiert in den berüchtigten Hearings in den Fraktionen wirklich? Schafft es die St. Gallerin Keller-Sutter im zweiten Anlaufen – oder steht ihr erneut ein Mann im Weg?

Einer Frage spüren die Gäste in der Nacht der langen Messer nach: Wer erwacht am 6. Dezember als Bundesrätin oder als Bundesrat?

Unter der Moderation von Barbara Lüthi diskutieren:

Toni Brunner, Nationalrat SVP/SG
Thierry Burkart, Nationalrat FDP/AG
Nathalie Christen, Bundeshausredaktorin SRF
Yvonne Feri, Nationalrätin SP/AG
Gerhard Pfister, Nationalrat CVP/ZG und Parteipräsident CVP