Doppeladler, Doppelbürger, Doppelmoral?

  • Dienstag, 3. Juli 2018, 22:20 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 3. Juli 2018, 22:20 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 4. Juli 2018, 2:30 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 4. Juli 2018, 8:40 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 4. Juli 2018, 10:30 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:35 Uhr, SRF info
    • Mittwoch, 4. Juli 2018, 16:40 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 5. Juli 2018, 3:55 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 5. Juli 2018, 9:45 Uhr, SRF info
    • Samstag, 7. Juli 2018, 9:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 7. Juli 2018, 11:15 Uhr, SRF info
    • Sonntag, 8. Juli 2018, 7:15 Uhr, SRF info

Wieso reagieren in der Schweiz viele so empfindlich auf die Geste? War sie politisch motiviert? Welchen Platz hat Politik im Sport? Und wie gut sind sie eigentlich integriert, die Schweizer mit albanischen Wurzeln?

Die Geste trübte die Freude über den Sieg: Nach ihren Toren gegen Serbien kreuzten die beiden Nationalspieler mit albanischen Wurzeln, Xherdan Shaqiri und Granit Xhaka, ihre Hände und imitierten Flügel. Auch Stephan Lichtsteiner, Captain der Schweizer Nationalmannschaft, feierte mit und machte die Geste – den Doppeladler, Wappentier der albanischen Flagge.

Seither streiten sich Fans, Politiker, Kulturschaffende und Journalisten darüber, ob das nun ein «Bubenstreich» war, ein politisches Statement, ein Zeichen der Verbundenheit mit ihrer Herkunft oder der Ausdruck mangelnder Integration.

Wieso erhitzt die Geste derart die Gemüter? Was macht ein Schweizer, eine Schweizerin aus? Und wieso müssen sich unter anderem Nationalspieler mit ausländischen Wurzeln immer wieder anhören, keine «richtigen» Schweizer zu sein?

Unter der Leitung von Barbara Lüthi diskutieren im «Club»:

Ivan Ergić , ehem. Captain FC Basel, ehem. Nationalspieler Serbien
Bernard Thurnheer, ehem. Fussballkommentator SRF
Roger Köppel, Chefredaktor und Verleger «Die Weltwoche»
Thomas Kessler, Integrationsexperte
Jeronim Perović, Professor für osteuropäische Geschichte
Arber Bullakaj, SP-Stadtparlamentarier Wil SG