Hopp Schwiiz!

Ausländer sind Helden und schwarze Schafe. Sie sorgen für Unmut, bringen die Schweiz aber auch voran. Karin Frei diskutiert am Vorabend des 1. August mit Zugewanderten unterschiedlichster Couleur über ihre persönlichen Schweiz-Bilder.

Ausländer sind Thema, ob als Fussballhelden oder als schwarze Schafe. Sie bringen das Land vorwärts und gleichzeitig sorgen sie für Unmut, wenn sie sich nicht verhalten, wie das von ihnen erwartet wird. Am Vorabend des 1. August werfen Zugewanderte einen Blick auf ihre Schweiz, ihre eigene Integration und ihren Beitrag zur Schweiz von morgen.

Gesprächsgäste

  • Irena Brezna, Schweizerin mit slowakischen Wurzeln, Autorin «Die undankbare Fremde»
  • Christophe Atangana Tsimi, Afrikaner mit Schweizerpass, kaufmänn. Angestellter
  • Yvette Estermann, Schweizerin durch Heirat, Nationalrätin SVP/LU, Ärztin
  • Yahya Hassan Bajwa, Schweizer aus Pakistan, Dozent für interkulturelle Kommunikation

Beiträge

  • Moderatorin Karin Frei

    Moderatorin Karin Frei

  • Christophe Atangana Tsimi, Afrikaner mit Schweizerpass

    Christophe Atangana Tsimi, Afrikaner mit Schweizerpass

    «Als Kind merkte ich nicht, dass ich anders bin. Erst als ich mit dem Erwachsenwerden darauf aufmerksam gemacht wurde, entwickelte ich mich zum „Berufsafrikaner“.»

  • Irena Brezna, Schweizerin mit slowakischen Wurzeln, Buchautorin

    Irena Brezna, Schweizerin mit slowakischen Wurzeln, Buchautorin

    «Die Fremden leben hier ohne hörbare Stimme. Wir sollten aus dem Untergrund auftauchen, die Alteingesessenen zur Nationalfeier einladen und unser Wissen, unsere Befindlichkeiten, Dummheiten, berechtigten Forderungen und Sehnsüchte preisgeben.»

    Mehr zum Thema

  • Yvette Estermann, Schweizerin durch Heirat, Nationalrätin SVP/LU

    Yvette Estermann, Schweizerin durch Heirat, Nationalrätin SVP/LU

    «Grundsätzlich erlebe ich die Schweizer nicht viel anders als die Slowaken. Beide sind fleissig, schätzen ihre Heimat, Tradition und Familie, und in der harten Schale steckt ein weicher Kern.»

  • Yahya Hassan Bajwa, Schweizer aus Pakistan, Dozent

    Yahya Hassan Bajwa, Schweizer aus Pakistan, Dozent

    «Integrieren müssen wir uns alle - Ausländer wie Schweizer. Menschen wollen dazugehören. Eine gute Gesellschaft schliesst niemanden aus.»