Wann ist Mann ein Mann?

  • Dienstag, 25. November 2014, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 25. November 2014, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 26. November 2014, 1:35 Uhr, SRF 1
    • Mittwoch, 26. November 2014, 11:00 Uhr, SRF info
    • Donnerstag, 27. November 2014, 3:55 Uhr, SRF 1
    • Donnerstag, 27. November 2014, 12:45 Uhr, SRF info
    • Samstag, 29. November 2014, 14:05 Uhr, SRF info

Die Ansprüche an den modernen Mann sind heftig: gutverdienender Prinz mit Waschbrettbauch, leidenschaftlicher Liebhaber und fürsorglicher Vater. Zu Hause Held und Frauenversteher, im Beruf erfolgreich und mächtig. Früher war die Muskelkraft des Mannes gefragt, heute geht alles über Knopfdruck.

Herbert Grönemeyer hat bereits vor 30 Jahren in seinem Lied «Männer» die widersprüchlichen Rollenbilder besungen:
«Männer nehmen in den Arm, Männer geben Geborgenheit, Männer weinen heimlich, Männer brauchen viel Zärtlichkeit, Oh Männer sind so verletzlich, Männer sind auf dieser Welt einfach unersetzlich».

Früher war die Rolle des Mannes eindeutig definiert. Er war der Beschützer und Ernährer! Heute leben wir in einer multioptionalen Gesellschaft, in der auch völlig neue Männerrollen wie der Hausmann möglich sind. Orientierungslosigkeit macht sich breit. Und was wollen die Frauen? Der Mann soll gleichzeitig im Beruf Tugenden wie Mut, Durchsetzungsvermögen und Härte ausstrahlen und zu Hause eine fürsorgliche, emotional gereifte Sozialkompetenz aufweisen. Seit Jahren beschwören Wissenschaftler es herauf: das Ende des starken Geschlechts! Die Männer scheinen verunsichert, sie kämpfen um eine neue Rolle. Beschützer und Ernährer zu sein, gilt als Auslaufmodell. Frauenversteher oder Alpha-Mann? Was macht denn den Mann zum Mann? Wie erleben das sechs unterschiedliche Persönlichkeiten in ihrem Alltag?

Unter der Leitung von Mona Vetsch diskutieren:

Jürg Marquard, Unternehmer
Jürg Acklin, Schriftsteller und Psychoanalytiker
Stefan Burkhalter, Schwinger und Landwirt
Jeroen van Rooijen, Stilexperte
Niklaus Flütsch, Gynäkologe und Transmann, als Frau geboren
Fabian Molina, Präsident Juso und Student

Beiträge

  • Mona Vetsch

    Die Moderatorin präsentiert ihre Männer-Runde:

  • Jürg Marquard

    Ein Männerleben bedeutet Kampf an allen Fronten:

  • Stefan Burkhalter

    Schwinger sind Modellathleten, auf die Frauen stehen:

  • Jürg Acklin

    Männer müssen auch Kinder sein dürfen:

  • Fabian Molina

    Bei der Gleichstellung der Geschlechter wurden die Männer vergessen:

  • Niklaus Flütsch

    Rollentausch im Haushalt ist eine Chance für alle:

  • Jeroen van Rooijen

    Frauen stehen nicht nur auf erfolgreiche Männer: