Claras Bruder. Das Orpheus Quartet erinnert an Woldemar Bargiel

Symbol auf Blau
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Woldemar Bargiel: Streichoktett c-Moll op. 15a
Orpheus Quartet
Yume Sato und Amane Horie, Violine
Julia Rebekka Adler, Bratsche
Eva Freitag, Cello

Clara Schumann: Variationen über ein Thema von Robert Schumann fis-Moll op. 20
Claire Désert, Klavier

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120
WDR-Sinfonieorchester Köln
Leitung: Heinz Holliger

Musik 15.03-16.00

Wolfgang Amadeus Mozart: Arie «Lieve sono al par del vento» aus der Oper «Il sogno di Scipione» (Bearbeitung für Flöte und Orchester)
Magali Mosnier, Flöte
Münchener Kammerorchester

Antoine de Lhoyer: 2. Satz (Adagio cantabile) aus dem Duo concertant für 2 Gitarren A-Dur op. 31/1
Matteo Mela, Gitarre
Lorenzo Micheli, Gitarre

Thomas Augustine Arne: Arie «Rise, Glory, rise» aus der Oper «Rosamond»
Ian Bostridge, Tenor
The English Concert
Leitung: Bernard Labadie

Antonio Vivaldi: Sonate g-Moll op. 1/1
L'Estravagante

Franz Schubert: Ballett (Andantino) aus der Musik zum Schauspiel «Rosamunde»
Musikkollegium Winterthur
Leitung: Douglas Boyd

Heinrich von Herzogenberg: 1. Satz (Allegretto) aus dem Trio für Oboe, Horn und Klavier op. 61
Albrecht Mayer, Oboe
Marie-Luise Neunecker, Horn
Markus Becker, Klavier

Antonin Dvorak: 3. Satz (Finale) aus dem Cellokonzert h-Moll op. 104
Christian Poltéra, Cello
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Thomas Dausgaard

Redaktion: David Schwarb