Am Schnittpunkt von Country und Literatur

Der Singer-Songwriter und Country-Star Rodney Crowell veröffentlichte letzes Jahr seine rauen Jugenderinnerungen im Houston der 50er Jahre in Buchform. Entscheidende Unterstützung gab ihm dabei die erfolgreiche Autorin Mary Karr - auch sie ein Kind der texanischen Unterklasse.

Mary Karr und Rodney Crowell.
Bildlegende: Mary Karr und Rodney Crowell.

Jetzt haben sich die beiden zum Songwriter-Team gefunden und ein Album veröffentlicht: «Kin».

«Kin» heisst «Verwandtschaft»; Crowell und Karr verstehen sich als Seelenverwandte - beide aufgewachsen in gestörten Familienverhältnissen, die ihnen im Rückblick und aus der Distanz aber die Sprache für ihre Songs bzw. Bücher gaben. Getroffen haben sie sich vor 10 Jahren in New York.

«Kin - Songs by Mary Karr & Rodney Crowell» lautet die volle Überschrift. Crowell singt bloss einige ihrer Geschichten. Den grossen Rest legen sie in den Mund von illustren Gästen wie Norah Jones, Vince Gill, Rosanne Cash oder Kris Kristofferson.

Gespielte Musik

Moderation: Christian Zeugin, Redaktion: Geri Stocker