Buddy Holly starb vor genau 50 Jahren

Der Tod von Buddy Holly, Richie Valens und The Big Bopper am 3. Februar 1959 bei einem Flugzeugabsturz in Iowa bedeutete für viele das Ende des wahren Rock'n'Roll - «The Day the Music Died». Alle drei standen - im Gegensatz zu Elvis Presley oder Jerry Lee Lewis - nie in den Country-Charts.

Dennoch sind die Country-Connections unübersehbar: Hollys Bassist Waylon Jennings, der seinen Flugzeugsitz dem Chef überliess, machte als Country-Outlaw Karriere. Zu Hollys 60. Geburtstag erschien das Country-Tribut-Album «Not Fade Away». Oder Big Boppers Songs, die in den Versionen von George Jones und Jerry Lee Lewis zu Country-Hits wurden.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker