Mundart-Country-Pop von Reto Burrell

Der Zentralschweizer Reto Burrell ist immer wieder für eine Überraschung gut. Als Trio C.H. mit Kisha und Nori Rickenbacher zeigte er eben erst, dass Country-Pop auch in Mundart funktioniert; prompt gab's dafür einen Prix Walo.

Rickenbacher, Kisha und Reto Burrell gewannen den Prix Walo 2012.
Bildlegende: Rickenbacher, Kisha und Reto Burrell gewannen den Prix Walo 2012. zvg

Dann schrieb und produzierte er Marco Gottardis neues Album. Und jetzt schiebt er bereits sein eigenes neues Solo-Album «Sunshine & Snow» nach.

Seit seinem ersten Album vor gut 10 Jahren bewegt sich Reto Burrell als Sänger, Songschreiber und Produzent gekonnt und stilsicher zwischen Country, Americana, Pop und Rock. Und: Burrell kennt keine Berührungsängste, was ihn zum idealen Brückenbauer zwischen kommerziellem Mainstream und alternativer Independent-Szene macht.

Wie er seine musikalische Vielfalt unter einen Hut bekommt, erzählt er im Gespräch mit Christoph Schwegler.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker