Patty Loveless live an der Country Night Gstaad 2015

Die Country Night-Stars aus den USA sagen es alle: Gstaad sei der schönste Ort auf Erden. Patty Loveless, der gebürtigen «Berglerin» aus den Appalachen von Kentucky, glaubt man es gerne aufs Wort: Es schien ihr derart wohl, dass ihr zweiter Gstaader Auftritt gar noch brillanter geriet als 2010.

Patty Loveless singend auf der Bühne.
Bildlegende: Patty Loveless auf der Bühne an der Country Night in Gstaad 2015. zVg / Art Photo Gstaad

Loveless' erfolgreichste Zeit begann Ende der 1980er Jahre. Für ihr siebzigminütiges Konzert-Repertoire schöpfte sie vor allem aus ihren gut 40 Charts-Erfolgen, aber auch aus dem klassischen Country-Fundus ihrer Jugend-Idole George Jones und Ray Price.

Zweifellos gehört ihr melancholisches Timbre zu den besten Stimmen der Country-Geschichte. Aber im Interview mit Christoph Schwegler macht sie auch klar, wie viel sie auf der Bühne ihrer hervorragenden Band verdankt.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht als Podcast angeboten werden.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker