Vince Gill auf den Spuren von Buck Owens und Merle Haggard

«Bakerfsfield» ist die schlichte Überschrift über das Album von Vince Gill und Paul Franklin. Die südkalifornische Stadt war in den 50er und 60er Jahren kreativer Gegenpol zu Nashville allen voran dank den Mega-Stars Buck Owens und Merle Haggard. Ihnen gilt dieser wunderbare neue Tribut.

Vince Gill 2005 bei einem Konzert in der New Yorker Carnegie Hall.
Bildlegende: Vince Gill 2005 bei einem Konzert in der New Yorker Carnegie Hall. Keystone

Der sogenannte «Bakersfield Sound» wurde allerdings nicht nur von den grossen Stimmen geprägt, sondern wesentlich auch von Saiten-Virtuosen wie Don Rich, Roy Nichols und Tom Brumley; ihnen gilt die Hommage genauso. Vince Gill als Könner auf der elektrischen Gitarre und Pedal-Steel-Meistergitarrist Paul Franklin beschwören den alten Sound perfekt herauf. Zum Dank schrieb Merle Haggard höchstpersönlich die Dankesworte fürs CD-Booklet.

«Country Special» spielt das ganze Album durch in den neuen Versionen, aber auch mit Originalen.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker