Kein Entrinnen

Video «Kein Entrinnen» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der brutale Tod von Journalistin Sylvia führt den Alten zu einem idyllisch gelegenen Hof. Dort hat sich eine Sekte um den Guru Christoph eingenistet. Die Ermordete war Mitglied der Sekte. Bei den Ermittlungen stellt Voss fest, dass Sylvia den gefährlichen Spielchen des Gurus auf die Schliche kam.

Die Radioredakteurin Sylvia wurde erdrosselt. Die Spur führt Kommissar Voss auf einen Bauernhof, wo Sylvia in einer Gruppe von Esoterikern ihr Glück suchte – und einem Guru verfiel. Der charismatische Christoph, der die Gemeinschaft führt, kennt keine Skrupel, für seine eigensüchtigen Zwecke die Menschen auf dem Hof zu verraten. Musste Sylvia sterben, weil sie dem Guru auf die Schliche kam?

Die beiden hatten sich über die Arbeit kennengelernt. Christoph hat eine nächtliche Call-in-Sendung beim gleichen Radiosender, bei dem Sylvia als Redakteurin arbeitete. Als die Ermittler in einer seiner Sendungen über Christophs zweifelhaftes Verständnis von Leben und Sterben erfahren, wird ihnen dessen Philosophie suspekt.

Auch Christophs Expartnerin und Mitarbeiterin Carin ist Mitglied der Bauernhofgemeinschaft und hat ein Motiv: Für sie wurde Sylvia eine Rivalin im Kampf um Christophs Gunst. Zudem findet Voss heraus, dass Sylvia ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter Lore hatte, einer gefeierten Konzertpianistin. Und Sylvias Exmann Achim trauert noch immer um den tragischen frühen Tod der gemeinsamen kleinen Tochter.

Als Kommissar Voss begreift, was Sylvias Mutter und Sylvias Exmann miteinander verbindet, erscheint der Fall für die Ermittler in einem ganz anderen Licht.

Eine Gemeinschaftsproduktion von ZDF, ORF und SRF