Käufliche Liebe

Video «Käufliche Liebe» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der Staatsanwalt freut sich auf seine neue Referendarin. Als diese erstochen aufgefunden wird, ist seine Bestürzung gross, umso mehr weil die junge Frau ein Doppelleben als Prostituierte führte. Die Ermittlungen führen den Staatsanwalt über einen irren Stalker zum mutmasslichen Mörder.

Bernd Reuther hat einen Lehrauftrag an der Universität angenommen. Er staunt nicht schlecht, als die Jurastudentin Clara Rheinsfeldt mit einer Flasche Champagner vor seiner Haustür steht, um sich für eine Referendariatsstelle bei der Staatsanwaltschaft zu bedanken. Bernd spürt aber, dass Clara etwas anderes auf dem Herzen hat. Sie will ihn am nächsten Tag im Büro aufsuchen. Doch dazu kommt es aber nicht mehr: Am Morgen wird Bernd von Thomas und Kerstin zum Schauplatz eines Mordes gerufen: Clara Rheinsfeldt wurde in ihrer Wohnung erstochen.



Bernd erkennt sie zunächst gar nicht: Die junge Frau trägt eine Perücke und teure Reizwäsche. Clara Rheinsfeldt führte offensichtlich ein geheimes Doppelleben als Prostituierte. Thomas und Kerstin versuchen, ihre Kunden zu ermitteln. Der Staatsanwalt macht sich Vorwürfe: Was wollte Clara ihm sagen? Hätte er ihren Tod verhindern können? Professor Dietmar Hilgenberg, den Bernd als brillanten Dozenten für Strafrecht kennt, bringt die Polizei auf die Spur von Timo Schwarz, der an der Hochschule bereits mehrfach wegen Stalkings angezeigt wurde.

In der Wohnung des jungen Mannes machen die Ermittler eine schaurige Entdeckung: Ein ganzes Zimmer ist mit Bildern von Clara Rheinsfeldt geschmückt. Doch Bernd glaubt nicht an die Schuld des psychisch verwirrten Stalkers. Claras Freundin Alice scheint mehr zu wissen, als sie zugibt, denn sie wird vor Bernds Augen in einem Waldstück niedergeschossen und dabei schwer verletzt.

Bernd fallen Unregelmässigkeiten bei der Bewertung von Claras Studienarbeiten auf. Die Sache wird für ihn immer klarer: Hilgenberg hat Clara sexuell genötigt - als sie zur Polizei gehen wollte, musste sie sterben. Doch vor Gericht erwartet den Staatsanwalt eine böse Überraschung.