Mitten ins Herz

Video «Der Staatsanwalt - Mitten ins Herz» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Rolf Bartz, der junge Lebensgefährte der millionenschweren Unternehmerwitwe Henriette Kern, wird mit einer Harpune erschossen - mitten ins Herz. Der Hauptverdächtige ist Henriettes Sohn Stefan, dem die Waffe gehörte und der Bartz verabscheute.

Bernd Reuther geniesst das Fest der millionenschweren Unternehmerwitwe Henriette Kern. Die stilvolle Atmosphäre endet jäh, als der Lebensgefährte von Henriette, Rolf Bartz, tot aufgefunden wird. Erst kurz zuvor hatte Henriette verkündet, dass sie und der wesentlich jüngere Bartz heiraten wollen. Die Familie steht unter Schock. Henriettes Enkel Alexander kümmert sich rührend um seine Grossmutter. Henriettes Sohn Stefan Kern gerät jedoch sofort unter Verdacht, weil ihm die Tatwaffe gehört. Sein mögliches Motiv: Stefan wollte den Verkauf des Unternehmens verhindern, den seine Mutter und Bartz mit aller Macht betrieben.

Auch Henriettes Tochter Pauline könnte ein Mordmotiv haben, gibt sie doch unumwunden zu, mit Bartz eine Affäre gehabt zu haben - allerdings bevor er mit ihrer Mutter zusammengekommen ist. Als Alexanders Freundin Anuschka überraschend ums Leben kommt, findet Reuther bei ihr hochbrisante Informationen zum Familienunternehmen. Um den Mörder schliesslich zu überführen, muss Reuther ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen. Mit einem gewagten Bluff lockt er den Täter aus der Reserve.