Folge 23: Ramòn Zangger, Möbelmacher

Seine Möbelstücke sind Unikate: Ramòn Zangger, Schreiner und Designer in Samedan GR, interpretiert alpine Möbel neu.

Weil ihm das Engadin oft wie ein Museum erscheint, wo alte Häuser und Möbel, bewundert werden, wagt Ramòn Zangger den Schritt zu zeitgemässen Möbeln aus Arvenholz. Dennoch leugnen sie ihre Herkunft nicht: «Ich möchte keine Allerweltsmöbel bauen. Diese immer gleichen Designerstücke langweilen mich», erklärt er. «Ich bin überzeugt, dass man das Gesicht einer Region zeigen kann.»

Ramòn Zangger spielt in seinen Entwürfen mit traditionellen Details und interpretiert sie in einem raffinierten Spiel mit Licht und Schatten neu. Jedes seiner Unikate ist auch ein Statement: «Ich stamme aus diesem Tal».