«Deville»: Eine Late-Night mit viel «Härz» und Patti Basler

In dieser Woche dreht sich bei «Deville» alles um den Franken, das Big Business in der Musik und die erste Schweizer Girlgroup. Auf der Showbühne weiss Slam-Poetin Patti Basler zu überzeugen.

«Bligg», «Heimweh» und «Schwiizergoofe» sind von gestern. Etwas Neues ist auf dem Schweizer Musikmarkt erschienen. Die erste Hausfrauen-Girlgroup «Härz» ist da. Zusammen mit Musikliebhaber Gabriel Vetter, hört Dominic Deville genau hin und fragt sich, was wohl als nächstes aus der «Musik-Mach-Maschine» des Alpenstaates kommt.
Bekanntlich redet der Schweizer nicht gern darüber, jetzt aber ist es in aller Munde: Das Geld. Late-Night-Entertainer Dominic Deville erklärt die komplizierte Vollgeldinitiative und wirft einen Blick auf den neuen Ämtliplan des Zürcher Stadtrates

Wie immer mit dabei ist der transsilvanische Tausendsassa Ágota Dimén. Die Late-Night-Assistentin mit dem besonderen Biss hat noch eine Glanz- Rechnung offen, die sie mit viel Gloria begleichen will. Für poetische Momente im Mascotte sorgt die Kabarettistin Patti Basler.

SRF zeigt die fünfte Staffel «Deville» ab dem 23. Februar, 15 Mal, jeweils am Freitag, um 23.40 Uhr, auf SRF 1.

Beiträge

  • Prix Walo

  • Glanz & Gloria Bewerbung

  • Yanny / Laurel

  • Federer ist wieder Nummer 1

  • Roger One

  • Tränen im Zürcher Stadtrat

  • Vollgeld I

  • Vollgeld-Initiative

  • Vollgeld II

  • Patti Basler

  • Tischlein Check dich: Härz

  • Huerzeler Sterben in Shorts

  • Spiel: Stammtischlä