Adventszeit bei Bertoggs im Bündnerland

Im Dezember gibt es immer viel zu tun: Adventskranz dekorieren, «Samichlausversli» lernen, Weihnachtslieder üben oder «Guetzli» backen. Welche Bräuche gibt es im Bündnerland? RTR-Kollege Toni Poltera war bei der Familie Bertogg in Sevgein zu Besuch und erzählt.

Die Familie Bertogg am Küchentisch.
Bildlegende: V.l.n.r: Andre, Aron, Arina und Alice Bertogg. zvg

Unsere drei Kollegen Toni Poltera, Stéphane Gabioud und Davide Gagliardi berichten vor Weihnachten über Typisches aus ihrer Sprachregion. An drei Samstagen besuchen sie eine Familie, die uns ihre spezielle Festtagstradition verrät. Den Anfang macht die Familie Bertogg. Toni Poltera hat sie in Sevgein besucht.

Son Niclà da la Notg

Bei der Familie Bertogg in Sevgein kommt der Samichlaus zweimal. Wobei den Einen, den hat noch nie jemand gesehen. Aber es gibt ihn. Denn er bringt in der Nacht Süsses und Geschenke. Und für den anderen, den man sieht, gibt es die eingeübten Lieder und Verse. Auch wenn er der Strenge mit der Rute ist.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Toni Poltera