Die Brücke I – Transit in den Tod (2/5)

Staffel 1, Folge 2

Video «Die Brücke I – Transit in den Tod (2/5)» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der Brückenmörder setzt sein zynisches Spiel fort. Mit der Ermordung von Obdachlosen durch vergifteten Wein will er die Ignoranz der Politik gegenüber den Randständigen anprangern. Er entführt einen obdachlosen Dänen, und präsentiert seinen Gefangenen an einen Stuhl gefesselt live im Internet.

Björn ist an einen Apparat angeschlossen, der ihm langsam Blut abzapft. Er wird vor den Augen der Öffentlichkeit verbluten, wenn sich nicht vier der grössten Immobilienhändler dazu bereit erklären, eine grosse Summe Geld zu spenden oder Häuser bereitzustellen.

Kommissarin Saga Norén (Sofia Helin) und Martin Rohde (Kim Bodnia) wissen, dass ihnen nicht viel Zeit bleibt. Das von einem Psychologen erstellte Täterprofil weist darauf hin, dass sie es mit einer extrem fokussierten Person zu tun haben, die ihre Taten bis ins Detail plant und Aktionen minutiös durchführt.

Eine Befragung der jungen Sonja, die nach dem Genuss von vergiftetem Wein im Spital liegt, bringt keine neuen Erkenntnisse. Sonja, die behauptet, den Täter gesehen zu haben, fällt zurück ins Koma, bevor sie eine Beschreibung liefern kann.
Da entdeckt Saga beim Betrachten des Internetvideos, dass Björn mit seinen Augen blinzelt und offensichtlich versucht, sich mit einem Morsecode zu verständigen. Kann er ihnen auf diese Weise zeigen, wo er sich befindet? Während die Polizei fieberhaft an der Entschlüsselung arbeitet, kommen die Immobilienbesitzer zu einem Entschluss.