Die Brücke III - Transit in den Tod (5/5)

Staffel 3, Folge 5

Video «Die Brücke III - Transit in den Tod (5/5)» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Saga verliert ihren Job und wird von den Ermittlungen suspendiert. Ihre gesamte Existenz ist bedroht. Kann sie ihre Unschuld beweisen und den Fall abschliessen?

Nicht nur, dass Saga von ihrem Job und den aktuellen Ermittlungen vorübergehend suspendiert wurde. Zu ihrem Unmut übernimmt ihr alter Kollege Rasmus Larsson ihren Platz.

Der erfolgreiche Geschäftsmann Freddie Holst ist derweil auf der fieberhaften Suche nach Jeanette, einer jungen Frau, die als Leihmutter seinen Sohn austrägt. Als sie endlich gefunden wird, hat die Geburt jedoch bereits stattgefunden. Aber das Neugeborene ist verschwunden. Freddie nimmt Kontakt zur Polizei auf, und Henrik verlangt von Linn, dass Saga angesichts der dramatischen Ereignisse wieder ihren Dienst aufnimmt. Zusammen suchen Henrik und Saga nun das Baby und entdecken endlich die richtige Verbindung zwischen Holst, den Morden und dem wahren Täter.

Im Mordfall an Sagas Mutter ist die Beweisaufnahme abgeschlossen, und nun beginnt für Saga das bange Warten: Wird sie angeklagt oder von dem fatalen Verdacht freigesprochen?

Die Suche nach dem Mörder und Freddie Holsts neugeborenem Sohn geht immer weiter. Holst erhält eine SMS mit einem Foto des Kindes und einem Treffpunkt. In seiner Panik gelingt es ihm, sich aus der Polizeiüberwachung davonzustehlen und den Täter zu treffen. Als Saga und Henrik davon Wind bekommen, ist es zu spät: Sowohl Holst als auch das Baby und der Täter sind verschwunden. Sie heften sich an deren Fersen und nehmen die richtige Spur auf. Doch werden sie rechtzeitig kommen, um das grosse Finale und den grausamen Plan des Täters zu stoppen?