Anja St. Clair-Jones wohnt in einer stillgelegten Bahnstation

«Barcombe Cross Station» heisst die stillgelegte Bahnstation in Brighton, England. Es ist das aussergewöhnliche Zuhause von Anja St. Clair-Jones und ihrem Mann Robin. «Es ist toll, an so einem speziellen Ort zu leben», sagt die 57-jährige Apothekerin.

Anja St. Clair-Jones steht vor ihrem Haus. Sie trägt Jeans und Pullover.
Bildlegende: Anja St. Clair-Jones lebt seit 32 Jahren in Brighton. zVg

Das historische Stationsgebäude ist für Anja St. Clair-Jones ein wunderbarer Rückzugsort nach einem hektischen Tag im Spital. Seit dreissig Jahren arbeitet die Apothekerin im «Brighton & Sussex Universitiy Hospitals NHS Trust». In England, sagt die Bernerin, hätten Apotheker einen ganz anderen Stellenwert: «Am Unispital arbeite ich sehr eng mit den Ärzten zusammen und berate sie.» Die Klinik ist unter anderem spezialisiert auf Herz- und Darmerkrankungen.

Gespielte Musik

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Pascale Folke