Barbara Hofmann hilft Waisenkindern in Mozambik

Ihre Bankkarriere hängte Barbara Hofmann vor 30 Jahren an den Nagel, um sich für Waisenkinder in Mozambik zu engagieren. Bis heute widmet sie ihr Leben den benachteiligten Kindern: «Kinder sind wie die Wurzeln eines Baumes, wenn man sie nicht pflegt, stirbt der Baum.»

Barbara Hofmann mit einem kleinen Mädchen auf dem Arm.
Bildlegende: Barbara Hofmann: «Es lohnt sich immer für die Kinder zu kämpfen.» zVg

Barbara Hofmann ist eine Frau, die man bewundern muss. Seit Jahren engagiert sie sich mit Herzblut für ihr Kinderzentrum. Die vom jahrelangen Bürgerkrieg gezeichneten Waisenkinder erhalten Bildung, eine Unterkunft und Essen. Es seien schreckliche Schicksale, sagt die 57-Jährige: «Genau diese Schicksale treiben mich ständig an, weiterzumachen.»

Gespielte Musik

Moderation: Christina Lang, Redaktion: Pascale Folke