Chantal Kury: Das Zuckerfest in Hurghada, Ägypten

Seit fünf Jahren lebt Chantal Kury dort wo andere Ferien machen: In Hurghada (Ägypten). Die gelernte Kindergärtnerin arbeitet in einem Kinderhort in einem Hotel. Im Moment feiern viele Hotelangestellte bei ihren Familien. Seit Donnerstag ist der Fastenmonat Ramadan vorbei und das wird gefeiert.

Chantal Kury.
Bildlegende: Chantal Kury. zvg

Sind die körperlich strengen Fastenmonate vorbei, feiern Muslime das Fest des Fastenbrechens. In einigen Regionen heisst dieses Fest «Zuckerfest». Überall werden Süssigkeiten aufgetischt, es werden Geschenke ausgetauscht, die Familien sind zusammen. «Es ist fast ein bisschen wie bei uns an Weihnachten», sagt Chantal Kury.

Seit einem Monat, seitdem Mohammed Muris nicht mehr an der Macht ist, sei das Leben in Ägypten wieder einfacher, sagt die gebürtige Solothurnerin. Es gebe wieder Benzin und Diesel. Ein Land mit so grossen Distanzen sei auf Kraftstoffe angewiesen sagt sie. Manchmal sei es mangels Benzin sogar zu Versorgungsengpässen im Hotel gekommen, in dem sie arbeitet.  

Gespielte Musik

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Regula Zehnder