Christophe Zosso – Im Burgund geht ein Lebenstraum in Erfüllung

Christophe Zosso hatte eigentlich alles, was man sich wünscht. Eine geregelte Arbeit, Mitglied eines Sportclubs und Teil einer Theatergruppe. Das Leben lief rund. Zu rund, sagte sich der 46-jährige Lausanner und brach kurz entschlossen aus dem Hamsterrad aus.

Christophe Zosso sitzend. Ehefrau Béatrice stehend umarmt ihn von hinten.
Bildlegende: Christophe Zosso: «Ich musste aus dem Alltag heraus brechen und was Neues wagen.» ZvG

Heute lebt Christophe Zosso im Burgund. In Varennes-sur-Doubs am südlichen Ufer des Doubs Flusses, besitzt er mit seiner Frau Béatrice ein altes, umgebautes Bauernhaus.

Alle unter einem Dach

Der ehemalige Gebäudemanager vermietet nicht nur Zimmer an Gäste. Auch seine Eltern sind in das Bauernhaus mit eingezogen: «Ich bin ein Familienmensch. Sie haben aber eine eigene Wohnung, sonst wäre es zu eng für uns alle.» Auf einmal Gastgeber zu sein und rund um die Uhr zu arbeiten, das stört Christophe Zosso nicht: «Es erfüllt mich, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Ich habe meine neue Lebensaufgabe gefunden.»

Gespielte Musik

Redaktion: Pascale Folke