Hans Jakob Brunner lebt inmitten heisser Quellen

Seit 21 Jahren geniesst Hans Jakob Brunner seinen Ruhestand in Stubicke Toplice. Der Kurort in Kroatien ist bekannt für seine wohltuenden Thermalquellen und liegt nicht unweit von der Hauptstadt Zagreb.

Hans Jakob Brunner im Seitenprofil. Er trägt eine Brille.
Bildlegende: «Für den 1. August produzieren wir eigene Schweizer Kalbsbratwürste.» zVg

Wer Gelenkschmerzen hat, sei hier genau an der richtigen Adresse, schwärmt der 74jährige aus dem Kanton Zürich. Einmal pro Woche geniesst Hans Jakob Brunner die warmen Thermalquellen in seiner Heimat Stubicke Toplice. Der Kurort mit nur rund 200 Einwohnern, liegt im Landesinneren von Kroatien. Viele kommen nicht nur wegen der Quellen kommen, sondern auch wegen der atemberaubenden Landschaft: «Die Landschaft gleicht dem hügeligen Appenzellerland in der Schweiz.»

Trägt zwei Kulturen im Herzen

Mittlerweile ist der pensionierte Mechaniker aus Dietlikon (ZH) auch kroatischer Staatsbürger. Als Präsident des Schweizer Clubs lebt er gerne in beiden Kulturen: «Einmal die Woche treffen wir uns und tauschen uns aus. Viele der Schweiz-Kroaten sind Doppelbürger und sprechen vorwiegend kroatisch.» Und trotzdem wird der erste August typisch schweizerisch gefeiert, sagt Hans Jakob Brunner: «Mit Raclette und selbstproduzierten Schweizer Kalbsbratwürsten versteht sich!»

Gespielte Musik

Moderation: Riccarda Trepp, Redaktion: Pascale Folke