Leben in Tel Aviv: Dania Zafran erzählt

In Tel Aviv leben, bedeutet in eine pulsierende lebenslustige Stadt eintauchen, mit einem vielfältigen Kulturangebot und einem regen Partyleben. Das ist die eine Seite, dieser mediterranen Stadt an der israelischen Mittelmeerküste.

Aber der Schein trügt, in dieser zweitgrössten Stadt Israels herrscht auch Unzufriedenheit und Verunsicherung: Das Leben wird für immer mehr Menschen immer teurer. Dagegen wird friedlich aber laut protestiert. Dann gibt es immer wieder blutige Anschläge, wie vor kurzem im Süden des Landes. Zudem befindet sich die arabische Welt rund um Israel im Umbruch.

Die Zürcherin Dania Zafran lebt seit fünf Jahren mit ihrem Mann und ihrem anderthalbjährigen Sohn im Zentrum von Tel Aviv. Die Journalistin und Übersetzerin gibt einen Einblick in ihren Alltag, in einem Land mit komplizierten Verhältnissen.

Gespielte Musik

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Simone Meier